Wie findet man die passende Geldanlage?

0

Geld muss arbeiten, damit es seinen Wert durch die Inflation nicht verliert. Das ist oft einfacher gesagt, denn Geldanlagen sind nicht selten mit Risiken verbunden, die auch einen Totalverlust mit sich bringen können. Mit einigen grundlegenden Überlegungen können Sie sich selbst die Auswahl aber erleichtern.

Wichtige Regeln bei der Geldanlage

Stellen Sie sich ein Dreieck vor, an dessen Ecken folgende Begriffe stehen:

  1. hohe Sicherheit,
  2. ständige Verfügbarkeit und
  3. hohe Rendite.

Diese Eigenschaften von Geldanlagen schließen sich gegenseitig aus, man kann nur innerhalb des imaginären Dreieckes die Wichtung verschieben. Legt man also Wert auf hohe Renditen, leiden Sicherheit und Verfügbarkeit, legt man Wert auf hohe Sicherheit, leiden Rendite und Verfügbarkeit – und umgedreht. Das ist eine Grundregel bei der Auswahl von Geldanlagen und muss immer beachtet werden.

Eigenen Anlagetyp ermitteln

Eine weitere Voraussetzung zur Ermittlung passender Geldanlagen ist die persönliche Situation, denn wenn Sie mühsam abgesparte Beträge investieren wollen, kommen eher sichere Anlageformen in Frage, wenn der Verlust des Anlagebetrages zwar weh tut, aber nicht weiter ins Gewicht fällt, können Sie Risiken eingehen und haben die Chance auf höhere Renditen. Weiterhin spielt eine wesentliche Rolle, ob Sie ein risikofreudiger oder doch ein sicherheitsbewusster Anlagetyp sind, denn danach selektieren sich die Anlagemodelle. Eine korrekte Beratung zu Geldanlagen durch einen Finanzprofi stellt diese Analyse in den Vordergrund und dokumentiert die Ergebnisse.

Genau prüfen und mit gutem Gefühl investieren

Nach diesen Vorüberlegungen dürfte es Ihnen leicht fallen, die passende Geldanlage zu finden und sich mit dem Investment wohl zu fühlen. Manchmal ist nämlich weniger ganz einfach mehr.

Share.

Comments are closed.