Wo liegen die Chancen und Risiken beim Aktiensparen?

W

Aktien stellen eine Form der Geldanlage dar, die wesentlich größere Chancen und Risiken bietet als festverzinsliche Spareinlagen. Aktiensparpläne eignen sich durchaus zum Aufbau eines Vermögens, allerdings nur wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Dabei kommt der Auswahl der richtigen Fonds eine sehr große Bedeutung zu.

Mit Aktiensparplänen hohe Renditen erzielen

Bei Aktiensparplänen wird Monat für Monat ein bestimmter Betrag investiert, für den Anteile an einem bestimmten Fonds gekauft werden. Dabei ist es sogar vorteilhaft, wenn die Notierungen für den entsprechenden Fonds vorübergehend an Wert verlieren, denn so bekommt der Anleger eine größere Anzahl an Anteilen für sein Geld. Über mehrere Jahrzehnte betrachtet, sind durchaus hohe Wertsteigerungen der Aktienfonds möglich. Doch nur für Personen, die einen relativ langen Anlagehorizont haben, sind Aktiensparpläne empfehlenswert. Sie können in aller Ruhe abwarten, bis Schwächeperioden überwunden sind und die Aktienfonds wieder hohe Kurse erreichen. Dagegen ist ein Sparer, der das in den Fonds gebundene Geld innerhalb von kurzer Zeit benötigt, gezwungen, auch Verluste durch den Verkauf von Fondsanteilen zu realisieren. Bei www.deifin.de finden Sie ausführliche Informationen rund um Kapitalanlagen.

Geeignete Fonds

Nur Anleger, die sich vorab gründlich mit Hilfe von unabhängigen Quellen über verschiedene Fonds informieren, werden mit einiger Sicherheit einen renditestarken Aktienfonds für ihren Sparplan auswählen. Eine gute Orientierung bietet dabei die Performance von Aktienfonds in den vergangenen Jahren, die sich anhand von Charts im Internet am leichtesten analysieren lässt. Neben aktiv gemanagten Fonds kann auch ein Sparplan ein gutes Investment darstellen, bei dem Anteile an Indexfonds gekauft werden. Bei diesen sparen die Anleger einen Großteil der Management- und Verwaltungsgebühren, die bei anderen Fonds anfallen.

Alle Kategorien