Wer bekommt einen Auslandskredit?

0

Grundsätzlich darf jeder Bürger mit Beginn der Volljährigkeit einen Kredit beantragen. Zu berücksichtigen ist, dass der Antragsteller voll geschäftsfähig ist. Der Antrag auf einen Kredit aus dem Ausland lohnt sich vor allem für Personen, die der Bonitätsprüfung ausweichen möchten. Denn bei einer negativen Bonität erhält der Antragsteller in der Regel keinen Kredit bei einem deutschen Kreditinstitut.

Mehrkosten durch fehlende Bonität

Durch die Umgehung einer Bonitätsprüfung des Kreditinstituts sichert sich der ausländische Geldgeber durch den Abschluss einer Kreditversicherung ab, deren Kosten der Kreditnehmer zu tragen hat. Diese greift bei nachweisbaren begründeten Zahlungsausfällen der monatlichen Raten. Beispielsweise wenn der Kreditnehmer aufgrund einer langen Erkrankung zahlungsunfähig wird. Des Weiteren ist die Zinslast bei ausländischen Krediten höher, was als Ausgleich dafür ist, dass ein Kredit auch bei einer negativen Bonität gewährt wird, wozu heimische Kreditinstitute nicht bereit sind.

Bedingungen bei der Kreditvergabe

Das ausländische Kreditinstitut besteht wie deutsche Banken auch, auf bestimmte Richtlinien, die die Kreditwürdigkeit des Antragstellers anheben. Es muss ein Arbeitsverhältnis bestehen, welches nicht befristet ist und seit wenigstens zwölf Monaten legal durch einen Arbeitsvertrag nachgewiesen werden kann. Abhängig vom Kredit aus dem Ausland ist das Nettoeinkommen und die Anzahl der im Haushalt mitlebenden Personen. Das monatliche Einkommen muss sowohl für den vollständigen Unterhalt als auch für die Absicherung der monatlichen Raten ausreichen. Darum ist die genaue Auflistung der Ein- und Ausgaben notwendig.

Der Antragsteller muss mit seinen Angehörigen, die zu seiner Haushaltsgemeinschaft zählen, bei dem zuständigen deutschen Einwohnermeldeamt gemeldet sein.

Kreditbewilligung – dann folgt die Auszahlung

Ist der Auslandskredit bewilligt, so gibt es zwei Möglichkeiten sich das Geld auszahlen zu lassen. Besteht ein Girokonto, so wird das Geld unter der Nennung der Kontodaten überwiesen, oder der Kredit wird postalisch ausgezahlt, wobei die Post dafür Gebühren erhebt.

Bild: Bigstockphoto.com / Phuong D. Nguyen

Share.

Comments are closed.