Welche Geldspartipps lassen sich beim Auto umsetzen?

0

Jeden Tag werden wir mit diversen Sparmaßnahmen konfrontiert. Die Lebenserhaltungskosten werden zusehends teurer, es bleibt einem nichts anderes übrig, als an anderen Stellen zu sparen. Doch wie kann man das Auto nutzen und dabei noch Einsparungen tätigen?

Richtig Kraftstoff sparen

Das Teuerste am Autofahren ist der Kraftstoff, mit dem das Fahrzeug betrieben wird. Deshalb kann daran sehr gut gespart werden. Fahren Sie immer spritsparend – vermeiden Sie zu Schnelles oder zu Langsames anfahren. Beschleunigen Sie zügig in die gewünschte Geschwindigkeit und gehen Sie zum Beispiel die 500 Meter zum Bäcker einfach mal zu Fuß. Ständiges An- und Ausschalten des Motors ist nicht nur Gift für den Kraftstoffverbrauch, sondern kann zu gravierenden Motorschäden führen. Nur wer mit Köpfchen fährt, kann demnach auch Kraftstoff einsparen. Das gilt auch auf den Autobahnen oder Autoschnellwegen – eine gleichbleibende Geschwindigkeit im mittleren Drehzahlbereich spart bares Geld und auch Nerven, da man gelassener am Zielort ankommt.

Versicherung vergleichen spart bares Geld

Vergleichen Sie die Versicherungsanbieter in regelmäßigen Abständen. Die Preise schwanken auch hier von Anbieter zu Anbieter und man kann somit Einsparungen bis 400 Euro im Jahr erzielen. Vergleichen Sie genau die inbegriffenen Zusatzleistungen und deren Notwendigkeit. So manch eine Versicherung bietet gerne Komplettleistungen an, die jedoch nur an den Geldbeutel gehen.

Auch Autofahrer können Sparen

Mit der Einhaltung von ein paar einfachen Geldspartipps lässt sich ein eigener PKW also günstig nutzen. Wer sein Auto nur in der Stadt benötigt, sollte sich Gedanken darüber machen, ob nicht ein kleineres Auto ausreichen würde – dann da können von vorneherein mehrere Liter Kraftstoff eingespart werden. Beim Begleichen der Autosteuer werden sich hier auch einige Sparmöglichkeiten sichtbar entwickeln. Wird das Fahrzeug nur sporadisch genutzt, lohnt sich gegebenenfalls ein Umstieg auf Car-Sharing-Angebote.

Share.

Comments are closed.