Nullzins – wirklich die neue Normalität?

0

Von einer Niedrigzinsphase spricht in der Finanzwelt heute kaum noch jemand. Vielmehr müssen Sparzinsen, die an der Nullmarke kratzen oder bei großen Vermögen sogar negativ sind, als neuer Standard angesehen werden. Für Europa ist das neu, Japan lebt schon seit dreißig Jahren mit diesen Verhältnissen. Für die Gesamtwirtschaft kann das durchaus vorteilhaft sein, für den Sparer bedeutet der weitgehende Wegfall von Zinsen aber einen schmerzhaften Griff in die Tasche.

Es gibt Banken, die Ihr Geld noch wollen

Wenn Geldinstitute in Pressemeldungen verkünden, sie müssten sich leider der allgemeinen Marktsituation anpassen und die Zinsen beispielsweise für Tagesgeld von 0,20 % auf 0,01 % herunterfahren, dann dokumentieren sie damit eigentlich nur eines: Sie wollen Ihr Geld nicht. Lassen Sie sich nicht in die Irre führen. Es ist keineswegs so, dass Tages- und Festgelder nicht mehr verzinst werden. Sie können Renditen deutlich oberhalb der Inflationsrate erzielen, ohne dafür risikoreich an der Börse spekulieren zu müssen.

Iban mit bis zu 6 % festem Zins

Ein Beispiel für innovative Geldanlagen ist Iban. Das Unternehmen bietet vier Kontomodelle, die über eine Online-Plattform bzw. mobil per App zugänglich sind. Das einfachste Modell, Iban Konto, funktioniert wie Tagesgeld und bereits ab einer Anlagesumme von einem Euro. Angestrebt wird ein fester Zins in Höhe von 2,5 % bei täglicher Zinsgutschrift und täglicher Verfügbarkeit des Geldes. Für die beiden nächsten Konten, Iban One und Iban Markt, beträgt die Mindestanlage 1.000 Euro. Iban Wallet verspricht für ein Jahr Laufzeit 3 %, für drei Jahre 4 % Zinsen. Wer sich fünf Jahre binden und dafür 6 % Zinsen einstreichen möchte, braucht ein Startkapital von mindestens 50.000 Euro für das Konto Iban Dynamic. Alle vier Konten sind gebührenfrei. Bei Iban One, Markt und Dynamic kann über das Geld vor Ablauf der geplanten Anlagedauer verfügt werden. Die dafür fällige Gebühr darf nicht höher sein als die aufgelaufenen Zinsen, sodass kein Verlustrisiko besteht, wenn Kapital ungeplant benötigt wird.

Bild: Bigstockphoto.com / dolgachov

Share.

Comments are closed.